VS Hafnerplatz: Sicherheit hat Vorrang.

Im Straßenverkehr und auf dem täglichen Schulweg lauern für Kinder zahlreiche Gefahren. Um die Schüler und Schülerinnen der Volksschule Hafnerplatz entsprechend darauf vorzubereiten, hat sich die Schule namhafte Unterstützung eines Verkehrsexperten geholt. So besuchte am 14. November 2016 Helmi, das Sicherheitsmaskottchen des Verkehrskuratoriums,  die Volksschule. Unter dem Motto „Augen auf, Ohren auf! Voll Aufmerksamkeit – Null Unfälle“ klärte Helmi die Kinder der 1. und 2. Klasse auf, wie sie sich richtig im Straßenverkehr und in der Freizeit vor Unfällen schützen können.

Gleichzeitig fand für die Kinder der 3. und 4. Klassen ein Radfahrworkshop, der mobilen Radfahrschule, statt. Das Ziel: Durch das Verbessern des Radfahrkönnens, sollen die Kinder vor Unfällen bewahrt werden. Denn Statistiken belegen, dass erhöhtes Eigenkönnen das Unfallrisiko verringert.

Im Rahmen dieser Sicherheitstage an der Volksschule Hafnerplatz stehen noch weitere Workshops an. Das Puppomobil, als mobile Verkehrserziehungspuppenbühne, von ARBÖ wird in Kürze noch Station an der Volksschule machen. Sowie der Workshop „Sicher Bus fahren – Achtung Bremsprobe“, bei dem es um mehr Sicherheit für Kinder an Haltestellen und im Bus selbst geht.