Wir schützen die Umwelt!

„ZusammenWachsen“ am internationaler Tag des Waldes

 

Wälder sind die produktivsten und artenreichsten Lebensräume der Welt. Doch trotz ihrer unbezahlbaren ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Vorteile und ihrer Bedeutung für das Weltklima, schreitet die Rodung der Wälder weltweit erschreckend voran. Diese Zerstörung ist nicht nur eine Bedrohung für den Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt sondern stellt auch den Menschen vor große Probleme.

Als bedeutendstes Ökosystem und Klimaregulator stellt das Jane Goodall Institut-Austria den Wald in den Mittelpunkt der Kampagne„ZusammenWachsen“, die sich auf den internationalen Tag des Waldes am 21. März bezieht, und ermutigte dazu ein Zeichen gegen die fortschreitenden Waldrodungen zu setzten! 

 

Die Arbeit der SchülerInnen verhalf ihnen nicht nur ihr theoretisches Wissen über Umweltschutz zu erweitern und praktische Umsetzungsmöglichkeiten kennenzulernen, sondern sie trug auch zum tatsächlichen „ZusammenWachsen“ des Regenwaldes und so zum Klimaschutz bei. Für jedes Foto einer durchgeführten Aktion wurden fünf Bäume für das Wiederaufforstungsprojekt des Jane Goodall Instituts in Uganda gespendet.